Die Natur malt nicht

Donnerstag, 06.05.2021 - Sonntag, 09.05.2021 (8 bis 12 Teilnehmer_innen)
"Man kann ja tatsächlich nur malen, was man sieht", sagt man. In der Malerei, ob nun direkt vor der Natur, mittels fotografischer Bilder, aus dem Fundus der Kunstgeschichte oder ob Bilder aus dem Material selbst entstehen, stets ist das Tun als Maler*in ein Prozess, der diese Wirklichkeiten transformiert. Das Seminar bietet die Möglichkeit, in Einzelgesprächen und beim Arbeiten in der Gruppe seine Erfahrung mit Malerei zu vertiefen und die persönliche Bildsprache für sich zu entdecken. Die bildnerischen Mittel sind Grundlage und Ausgangspunkt des Seminars. Neben dem Umgang mit den gewohnten Materialien gibt es die Möglichkeit, Grundierungen, Tempera oder Ölfarben selbst herzustellen, um so die eigene Beziehung zum Medium Farbe zu vertiefen.

Bitte mitbringen: gewohntes Arbeitsmaterial (Keilrahmen, Molino oder Leinwand, Papier etc.)

Das Seminar richtet sich an Anfänger*innen und Fortgeschrittene!

Referent:
Johannes Ziegler
Bildender Künstler, Lehrtätigkeit an der Sommerakademie Salzburg und der Universität Mozarteum

Zeiten:
Morgens ab: Fr. u. Sa. 09.00 Uhr; So. 10.00 Uhr, abends bis: Do. 21.00 Uhr; Fr. u. Sa. 18.00 Uhr, Mittagspause: 12.30 bis 13.30 Uhr

Preis

€ 175,00

Kursort:

St. Virgil

Ernst-Grein-Straße 14
5026 Salzburg
Salzburg
Austria


Kontakt:

St. Virgil Salzburg

Ernst-Grein-Straße 14
5026 Salzburg
Salzburg
ÖSTERREICH


Tel: +43 662 65901-0
E-Mail: office@virgil.at
Website: https://www.virgil.at/

Bildungsberatung

Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr unter 0800 208 400 oder per E-mail unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei erreichbar.