Neue Lernräume in der Erwachsenenbildung

ManagementNeue LernräumeTeilnahmebestätigungErwachsenenbildner_innenAlle Interessierten
Mittwoch, 01.09.2021 - Freitag, 03.09.2021

In Zeiten wie diesen, wird die Frage nach den passenden Lernräumen für die institutionelle Erwachsennebildung immer wesentlicher. Mit dem verstärkten Einsatz virtueller Räume gerät der physische Lernort scheinbar ins Hintertreffen. Die schrittweise Aufhebung der Konkurrenz zwischen virtuellen und physischen Räumen ist aber nicht zufällig. Es ist die logische Weiterentwicklung „zeitgemäßer Bildung“.

„Neue“ Lernorte, wie „Dritte Orte“, CoWorking, Makerspace, FabLabs oder Repariercafe`s sind Ausdruck dieser zeitgemäßen „Bildungsfreiheit“ und werden seit einiger Zeit erfoglreich umgesetzt. In diesem Seminar stellen wir einige dieser Orte und Konzepte vor und beschäftigen uns mit den Bedingungen zeitgemäßen Lernens sowie den Anforderungen, die Lernende an Bildungseinrichtungen stellen. Wir beschäftigen uns mit der Frage, was sich traditionelle Bildungsorganisationen von diesen Lernorten abschauen können, um zukunftsorientierte Lernprozesse initieren und begleiten zu können.

Dritte Orte sind nicht nur Orte des Lernens, sondern in erster Linie ermöglichen diese Konzeption
Begegnung. Offe Begegnung von BürgerInnen ist mittlerweile auch im Fokus urbaner Stadtplanung.
Das öffnet auch Bildungseinrichtungen neue Perspektiven.

Preis

€ 315,00

Kursdaten:

  • Mittwoch, 01.09.2021 11:00 Uhr - Freitag, 03.09.2021 12:30 Uhr

Kursort:

Bundesinstitut für Erwachsenenbildung

Bürglstein 1-7
5360 St. Wolfgang


Kontakt:

bifeb – Bundesinstitut für Erwachsenenbildung

Bürglstein 1-7
5360 St. Wolfgang
Salzburg
ÖSTERREICH


Tel: +43 6137 6621-0
E-Mail: office@bifeb.at
Website: https://www.bifeb.at/

Bildungsberatung

Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr unter 0800 208 400 oder per E-mail unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei erreichbar.


ID #3128