Gleiches Recht für alle | Zell am See

WorkshopkostenlosDiskriminierungDiskriminierungsschutzVerhaltensweiseFrauen
Dienstag, 17.03.2020 13:00 - 16:30 Uhr

Diskriminierung erkennen und beenden.

Diskriminierung ist eine nicht gerechtfertigte, benachteiligende Unterscheidung einzelner Menschen(gruppen). Diskriminierung entsteht vielfach durch Vorurteile. Das sind vorgefasste Meinungen gegenüber gesellschaftlichen Gruppen, denen (medial) bestimmte Verhaltensweisen zugeschrieben werden. Eine Benachteiligung von Arbeitnehmer*innen aufgrund ethnischer Zugehörigkeit, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Alter oder sexueller Orientierung ist verboten. Diskriminierungsschutz in der Arbeitswelt besteht für diese sechs Gründe.

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber haben eine Fürsorgepflicht. Sie müssen gegen Diskriminierung in ihrem Betrieb vorgehen, wenn sie davon erfahren. Im Workshop beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen: Haben Sie das Gefühl, dass Sie an Ihrem Arbeitsplatz benachteiligt werden? Wie entsteht Diskriminierung? Wie lässt sich Diskriminierung erkennen? Wie können Sie dagegen vorgehen? Wer kann Ihnen helfen?

Trainerinnen
Esengül Celik, MSc
Melanie Gaßner

Info & Anmeldung
Melanie Gaßner
m.gassner@frau-und-arbeit.at
T 06542 73048

 

Preis

€ 0,00

Kursdaten:

  • Dienstag, 17.03.2020 13:00 - 16:30 Uhr

Kursort:

fbz FrauenBerufsZentrum Zell am See

Hafnergasse 3
5700 Zell am See


Kontakt:

Frau & Arbeit

Griesgasse 2, Stiege 3, 1. Stock
5020 Salzburg
Salzburg
ÖSTERREICH


Tel: +43 662880723-10
E-Mail: info@frau-und-arbeit.at
Website: https://www.frau-und-arbeit.at/

Bildungsberatung

Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr unter 0800 208 400 oder per E-mail unter frage@bildungsberatung-salzburg.at kostenfrei erreichbar.


ID #2357